Sportkegeln in der 2. Bundesliga
Herzlich Willkommen bei Brandenburgs Nummer 1!



1. Männer

1. Frauen

2. Männer

3. Männer

"Vierte"


Vorschau aufs Wochenende 26./27. September 2020


Lok-Teams müssen nach Wolfsburg


Der weiteste Saisonritt führt sowohl für die Bundesligafrauen, als auch für die Männer am Wochenende nach Wolfsburg. Für beide Mannschaften ist es das zweite Auswärtsspiel hintereinander.


Bereits am Samstag um 13 Uhr ist der angesetzte Anwurf für das Team von Kapitän Benjamin Kube. Die Gastgeber starteten mit zwei Siegen in die noch junge Serie und gehen als klarer Favorit ins Rennen. 


Die Begegnung der Frauen startet am Sonntag um 13 Uhr. Hier ist die Ausgangslage so, dass beide Seiten jeweils einen Sieg aus zwei absolvierten Partien herausziehen konnten.


In der Verbandsliga tritt unsere zweite Mannschaft am Sonntag ab 10 Uhr beim KV Lauchhammer auf deren neuer Anlage an.


Unsere dritte Mannschaft muss derweil zum SV Luftfahrt Berlin reisen, wo der Anwurf am Sonntag ebenfalls um 10 Uhr erfolgt.



Ergebnisse vom Wochenende 18./19./20. September 2020

 

Landesklasse / 1. Spieltag
Freitag, 18. September um 18 Uhr
ESV Lok Elsterwerda - ESV Lok Falkenberg 5:3 (3194:3179)

 

In der Landesklasse startet unsere dritte Mannschaft am Freitagabend um 18 Uhr zuhause gegen Falkenberg in die neue Spielzeit. Diese Partie wurde verlegt.

 

2. Bundesliga Ost Männer / 2. Spieltag
Samstag, 19. September 2020 um 14 Uhr
SV Geiseltal/Mücheln - ESV Lok Elsterwerda


Elsterwerda unterliegt im Geiseltal 

SV Geiseltal Mücheln - ESV Lok Elsterwerda 6:2 (3651:3520)


Im Vergleich zur Vorwoche konnte sich der ESV spielerisch zwar nochmal steigern, doch gegen die geballte Spiellaune der Geiseltaler Wölfe war das dennoch zu wenig. Der Gastgeber trumpfte immer wieder mit seiner individuellen Klasse auf und gewinnt verdient mit 6:2.


Gleichwohl die Partie bis zur letzten Bahn des letzten Durchgangs offen war. Hier verpassten Justin Lorenz (579) und Martin Exner (571) jedoch ihre Duellsiege und damit die Chance auf ein Unentschieden. Mücheln hatte mit Udo Volkland (630) und Wolfgang Roick (579) die Nase vorn.


Im Vorfeld hatte bereits der Tagesbeste Andreas Kühn mit starken 645 Kegeln gegen Stefan Kläber (592) dafür gesorgt, dass seine Farben nach Kegeln klar in Front lagen. Dafür bezwang Benjamin Kube (596) parallel Matthias Noack (586) und glich zum zwischenzeitlichen 2:2 aus.


Gleich zu Beginn des Spiels lieferten sich Tobias Grötzner (597) und Sven Seiffert (599) ein hitziges Duell, wobei Loks Seiffert sich knapp durchsetzen konnte. Uwe Scheibe (583) unterlag indes Routinier Andreas Fritsche (614).


 

2. Bundesliga Ost Frauen / 2. Spieltag
Sonntag, 20. September 2020 um 14 Uhr
SKC Kleeblatt Berlin - ESV Lok Elsterwerda


Erster Auswärtssieg für ESV-Frauen in Berlin

SKC Kleeblatt Berlin - ESV Lok Elsterwerda 2:6

(2848 : 3002)


Zum ersten Auswärtsspiel reisten die ESV-Frauen nach Berlin. Die anspruchsvolle Bahnen versprachen im Vorfeld wenig Erfolgsaussichten. Doch es kam alles anders! Jana Müller (487) und Aileen v. Reppert (481/ 1 MP) erledigten ihren Job im Startdurchgang mit Bravour. Berlin stellte mit Katja Helfert (543/ 1 MP) die Tagesbestleistung. Die Gastgeberinnen hatten sichtlich zu kämpfen und taten sich zu deren ersten Heimspiel schwer. Diese Schwäche nutzten Silvia Harnisch (538/ 1 MP) und Vivian Dauer (505/ 1 MP) im Mitteldurchgang gnadenlos aus. Beide stellten die Weichen auf Sieg. Der ESV führte die Partie mit 3:1 MP und knapp 80 Kegeln Vorsprung deutlich an. Am Ende hatte Berlin keine Argumente mehr um den ESV nochmal gefährlich zu werden. Monique Schuppan (502) und Victoria Schneider (489/ 1 MP) machten den Auswärtssieg für die Elsterstädterinnen perfekt. Der ESV ging mit 6:2 MP und Plus von 160 souverän als Sieger hervor. Die Freude über den unerwarteten Auswärtserfolg nach dem verpatzten Saisonauftakt war riesig. So kann es weitergehen!


Einzelergebnisse:

Katja Helfert 543 - 487 Jana Müller;

Annette Schwarz 476 - 481 Aileen v. Reppert;

Silke Fliegner/ Bettina Ibold/ Gabriele Wergin 415 - 538 Silvia Harnisch;

Beate Weiß 496 - 505 Vivian Dauer;

Steffi Tränkler 521 - 502 Monique Schuppan;

Angela Schaff 391 - 489 Victoria Schneider.


ESV-Männer werden Mannschaft des Jahres 2019

 

Der Kreissportbund Elbe-Elster kürte am 14. September in Finsterwalde die Mannschaften und Einzelsportler des Jahres 2019. Dabei konnten sich unsere Bundesligamänner durchsetzen und wurden zur "Mannschaft des Jahres" im Elbe-Elster-Kreis gewählt. Außerdem bekam Hannes Meske für seine besonderen Leistungen (3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in München) eine Ehrenmedaille. 

 


Aktuelles unserer Instagram-Seite